Historie

Traditionelle Werte bilden bei uns seit jeher das Fundament für unsere innovativen Ideen und unseren Erfolg. Im Jahre 1866 begann alles mit einer „zündenden“ Idee durch unseren Firmengründer Franz Paul Hamberger, der zum damaligen Zeitpunkt die mittlerweile fast 140-jährige Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens im oberbayerischen Rosenheim mit einer kleinen Zündholzfabrik einleitete. 

Heute wird das Unternehmen bereits in der vierten und fünften Generation von Peter Hamberger und Dr. Peter M. Hamberger geführt und aus der kleinen Zündholzfabrik ist ein international erfolgreiches und bedeutendes Familienunternehmen geworden, das auf etwa 250.000 qm Betriebsgelände seine Kompetenz im holzverarbeitenden Industriegewerbe weiter ausbauen konnte.

Diese Kompetenz hat Hamberger auf dem deutschen Markt in Sachen Parkett zur Nr. 1 gemacht und uns die Möglichkeit gegeben, das generierte Wissen auf unsere weiteren Produktbereiche zu transferieren. So ist Hamberger heute nicht nur sehr erfolgreich im Unternehmensbereich Flooring mit den Produktgruppen Parkett, Laminat-, Furnier-, Kork-, Linolparkett, Celenio und Sports Flooring tätig, sondern auch im Bereich Sanitary und in der Land- und Forstwirtschaft.

Die Firmengeschichte hat uns das Geheimnis von Erfolg und Kontinuität gelehrt: an Bewährtem festhalten, Neuem gegenüber aufgeschlossen sein und sich in allen Entscheidungen stets eng am Puls der Zeit orientieren. Unternehmerischer Weitblick, manchmal auch Mut, immer aber gesunder Menschenverstand sorgten dafür, dass sich alles, was hinzukam, harmonisch in das Bestehende einfügte. Der Pioniergeist, der Franz Paul Hamberger 1866 dazu bewegte, mit der Fertigung von Zündhölzern den Grundstein für das Unternehmen zu legen, hat sich über Generationen bis heute erhalten.

Erfolg ist kein Zufall

Als man der "holzerfahrenen" Familie Hamberger im Jahre 1912 ein Unternehmen für Klosettsitzfabrikation anbot, bewies Sie schon damals das richtige Gespür für erfolgversprechende neue Geschäftsbereiche. Denn die Herstellung von WC-Sitzen passte zum Produktprogramm, zum Expansionsdrang und zum unternehmerischen Geist der Hambergers. Der Erfolg blieb nicht aus und nach über 100 Jahren ist Hamberger heute nicht nur der größte in Deutschland produzierende WC-Sitz-Hersteller, sondern mit seinen internationalen Vertriebsaktivitäten auch einer der Weltmarktführer.

Heute ist die Hamberger Sanitary GmbH, welche 2007 aus der Hamberger Industriewerke GmbH hervorgegangen ist, größter WC-Sitz-Hersteller mit Produktion am Standort Deutschland. Seit dem Jahr 1912 fertigt Hamberger im Bereich Sanitär WC-Sitze aus Holz und Kunststoff. Die Entwicklung eigener Designs und ausgereifte Scharniertechniken bilden die Grundlage des Erfolges mit der Marke HARO.

Meilensteine der Unternehmensgeschichte

1866 Gründung der Hamberger Industriewerke

1912 Start der WC-Sitz Produktion mit Holz WC-Sitzen, entstanden aus der holzverarbeitenden Tradition der Hamberger Unternehmensgruppe

1952 Start der Duroplast WC-Sitz Produktion

1955 Erster fugenloser WC-Sitz „Harofix“

1995 Neubau des Sanitärwerkes, Auslagerung des Unternehmensbereiches Sanitär

1999 Start der Thermoplast WC-Sitz Produktion

2001 Ausbau des Sanitärwerkes

2002 Weitreichende Logistik-Investitionen

2003 Neubau und Werkseinweihung der Produktion in Sevlievo / Bulgarien

2004 1. Werkserweiterung Sevlievo

2007 Ausgliederung des Unternehmensbereichs Sanitär, Gründung der Hamberger Sanitary

2007 Eigene Scharnierfertigung

2008 2. Werkserweiterung Sevlievo

2009 Weiterer Ausbau der Duroplastproduktion und Beginn der Thermoplastproduktion in Bulgarien Ausbau des Design-, Forschungs- und Entwicklungszentrums in Rohrdorf

2011 Übernahme der Kleinteilfertigung auf 10 Maschinen

2011 Gründung der Vertriebsorganisation Hamberger North America Sanitary Division

2012 Hamberger Sanitary feiert 100 jähriges Firmenjubiläum

2012 Hamberger Sanitary China in Kunshan

2014 Erweiterung der Produktionsflächen in Bulgarien